Wertgutachten nach System GTÜ

 

Natürlich ist der emotionale Wert Ihres Oldtimers unschätzbar! Aber im alltäglichen Umgang mit klassischen Fahrzeugen gibt es verschiedene Situationen, in denen eine objektive Bewertung unerlässlich ist:
 

  • die richtige Versicherungseinstufung
  • der sichere Kauf und Verkauf
  • der eingetretene Schadenfall
  • der Oldtimer als Investment


Genau hierfür stehen Ihnen die Oldtimerexperten der GTÜ mit Know-how & ihrem kompetenten Netzwerk zur Seite. Durch das System GTÜ wird ein Bewertungsprozess nach höchsten Qualitätsanforderungen garantiert, der die individuellen Besonderheiten des Fahrzeuges bezüglich Zustand und Historie als Grundlage für eine objektive Wertfindung berücksichtigt.

Grundsätzlich bieten wir zwei Arten der Fahrzeugbewertung.

 

1. Kurzgutachten

Das Kurzgutachten nach System GTÜ umfasst neben den Standardbestandteilen der marktüblichen Kurzgutachten wie Vergleich der Fahrzeugidentnummer, äußere Inaugenscheinnahme des Komplettfahrzeuges weitere zusätzliche Prüfpunkte, die aus Sicht der GTÜ-Classic für eine genaue Bewertung unabdingbar sind.

 

Dazu gehören:

  • Messung der Lackschichtdicken
  • Begutachtung von Unterboden, Achsen und Bremsanlagen
  • Funktionskontrolle im Stand und Rangierfahrt

 

Ein Kurzgutachten eignet sich für die Festlegung des Versicherungstarifes, ist im Schadenfall für eine Regulierung jedoch nicht unbedingt ausreichend.

 

2. Detailliertes Wertgutachten

Um im Schadenfall gut gewappnet zu sein, empfiehlt es sich, ein detailliertes Wertgutachten erstellen zu lassen.

Bei dessen Erstellung setzt sich der GTÜ-Oldtimerexperte intensiv mit dem Fahrzeug auseinander. Neben den Bestandteilen des Kurzgutachtens werden weitere Prüfpunkte berücksichtigt.

 

Das sind:

  • Sicht- und Funktionsprüfung aller Fahrzeugbaugruppen
  • Beschreibung und Recherche der Fahrzeughistorie
  • Probefahrt
  • umfangreiche und aussagekräftige Fotodokumentation

 

Das detaillierte Wertgutachten stellt den Gesamtzustand des Fahrzeugs mit der Beurteilung der einzelnen Fahrzeugbestandteile in den Vordergrund. Gleichzeitig hebt es die Besonderheiten des Young- oder Oldtimers hervor und bestätigt dem Eigentümer die historische Bedeutung seines Fahrzeuges.